Einsatz Dachlawine

Am 06. März wurden wir mittels Pager zu einem Einsatz gerufen. Eine Dachlawine ist zwischen zwei Wohnhäusern auf einen Durchfahrtsweg gefallen. Ein nachkommendes Fahrzeug blieb daraufhin, in dem bereits am Weg liegenden Schneemassen, stecken. Personen kamen bei diesem Vorfall keine zu schaden. Sachschaden am Fahrzeug entstand ebenfalls keiner.

Die Feuerwehr Wildermieming hat das Fahrzeug befreien können und hat den Schnee im Anschluss aus der Straße geräumt.

2 Einsätze Wasser­rohr­brüche

Am 1. März wurden wir mittels Pager gleich zu 2 Einsätzen alarmiert.

1. Einsatz 17:40-18:15

Wasserleitungsbruch in einem Einfamilienhaus in Affenhausen.
Die Feuerwehr Wildermieming ist mit dem LAST und 6 Mann zu den Auspumparbeiten ausgerück und hat das angesammelte Wasser in den Kellerräumen ausgepumpt.

2. Einsatz 18:30-20:00

Undefinierbarer Wassereintritt im Heizungsraum eines Bauernhauses. Unsere Mannschaft konnte direkt vom ersten Einsatz zu diesem fahren und mittels Chiemsee-Pumpe die 25cm Wasser auspumpen. Die Eintrittsstelle konnte anschließend provisorisch abgedichtet werden.

 

 

 

 

Einsatz Dachräumung

Am Mittwoch, den 14.2. wurden wir zu einer Dachräumung gerufen.
Es bestand Gefahr in Verzug, da das Dach drohte unter der einseitigen Last des Schnees einzustürzen.

Mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr Telfs konnte die Last am Dach soweit verringert werden, dass die Gefahr gebannt war.

 

Einsatz Dachräumung

Nachdem der Kamin einer Gasheizung durch die Schneemassen umzuknicken drohte, wurde die Feuerwehr Wildermieming am 25.01.2018 um ca. 9:30 Uhr alarmiert.

Vor Ort wurde entschieden, dass als erster Schritt die gegenüberliegende Dach-Seite von den Schneemassen befreit wird. Dies war vor allem für die spätere Sicherung, aber auch für die gleichmäßige Schneeverteilung am Dach notwendig. Als nächstes konnte eine Person über eine Leiter auf die betroffene Dachseite aufsteigen und während ständiger Sicherung die Schneemassen abtragen.

Im Einsatz standen:

  • 5 Feuerwehrmitglieder
  • TLF
  • KLF

 

Unfall B189

Die Freiwillige Feuerwehr Wildermieming wurde am Samstag gegen 10:00 Uhr durch ein Mitglied zu einem Verkehrsunfall auf der B189 alarmiert. Im Bereich der Abzweigung Recyclinghof Wildermieming fuhren zwei Autos aufeinander auf.

Glücklicherweise konnten sich alle Insassen selbst befreien, sodass die Feuerwehr nur noch die Absperrung der Unfallstelle sowie die Aufräumarbeiten übernehmen musste. Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Vermisstensuche

Die Freiwillige Feuerwehr Wildermieming wurde am 23.08.2017 um 21:45 Uhr zu einem Sucheinsatz über Pager alarmiert.

Eine ältere Frau, welche bei einer Familie auf Besuch war, verschwand ca. eineinhalb Stunden vor der Alarmierung und konnte von den Nachbarn und Angehörigen nicht gefunden werden. Die Feuerwehr rückte mit dem LAST inklusive Lageführung und dem KLF aus. Sofort wurden verschiedene Trupps eingeteilt, welche das Gebiet systematisch absuchten. Zusätzlich wurde ein Lageplan ausgedruckt, um dort die bereits abgesuchten Gebiete markieren zu können.

Kurz bevor man entschied eine Alarmierung per Sirene vorzunehmen, wurde die Frau in der weiteren Umgebung des Hauses, neben einem Teich liegend vorgefunden. Sie konnte unverletzt an die Angehörigen übergeben werden.

Der Einsatz konnte glücklicherweise nach nur 35 Minuten beendet werden.

Unwetter – Baum umgeknickt

Die Feuerwehr Wildermieming wurde heute um ca. 19:00 Uhr über Sirene zu einem Einsatz alarmiert. Laut ersten Informationen zufolge stürzte ein Baum durch den heftigen Wind auf eine Straße.

Während der Anfahrt wurde uns mitgeteilt, dass ein Nachbar den Baum bereits von der Straße entfernt hat. Der Einsatzleiter kontrollierte noch kurz die Gefahrenstelle und konnte anschließend ebenfalls ins Gerätehaus einrücken

Schlange auf Terrasse

Die Feuerwehr Wildermieming wurde am 18.07.2017 per Pager alarmiert, um eine Schlange von einer Terrasse zu entfernen. Zunächst war es nicht klar um was für eine Schlagen-Art es sich handelt. Es wurde versucht die Schlage einzufangen, was aber nicht möglich war, da sie sich  sofort unter der Terrasse verkroch. Zuvor wurden Fotos geschossen und dem Alpenzoo übermittelt. Das Alpenzoo konnte nach kurzer Zeit Entwarnung geben: es handelt sich um eine harmlose Ringelnatter.

Unfall auf der B189

Die Feuerwehr Wildermieming wurde am 22.07.2017 um ca. 14:00 Uhr zu einem Unfall auf der B189, Kilometer 5.0 alarmiert.

Durch ein Überholmanöver prallten zwei PKWs gegeneinander. Ein PKW überschlug sich und blieb im angrenzenden Mais-Feld stehen. Der andere PKW durchquerte das gesamte Mais-Feld und kam auf der anderen Seite des Feldes zu stehen.

Die Feuerwehr Wildermieming, welche mit 3 vollbesetzen Fahrzeugen ausrückte, sperrte die Bundesstraße ab und richtete eine Umleitung über das Ortsgebiet ein. Weiters wurde ein Brandschutz mit Feuerlöschern aufgebaut.

Nach dem die Patienten durch die Rettung Telfs versorgt wurden, half die Feuerwehr Wildermieming noch bei den Aufräumungsarbeiten, sowie beim Abschleppen der Fahrzeuge.

Im Einsatz standen:

  • TLF Wildermieming: Vollbesetzt
  • KLF Wildermieming: Vollbesetzt
  • LAST Wildermieming: Vollbesetzt
  • Rotes Kreuz Telfs mit Notarzt
  • Polizei Telfs

Unwetter in Telfs

Während der starke Regen in Wildermieming gottseidank nichts anrichtete, sah es in Telfs ganz anders aus. Deswegen wurden wir am 10.07.2017 zur Nachbarschaftshilfe nach Telfs über Pager alarmiert.

Schon bei der Anfahrt war schon zusehen, dass es die Marktgemeinde stark getroffen hatte. Überall fuhren Feuerwehrfahrzeuge mit Blaulicht durch die Straßen, der Umfahrungstunnel war wegen den Regenmassen gesperrt und zahlreiche Garagen waren überflutet.

Das TLF und der LAST (jeweils vollbesetzt) übernahmen einige Tiefgaragen und Keller im Bereich Sagl. Diese wurden mithilfe von Nasssaugern und Tauchpumpen wieder trocken gepumpt.

Die Feuerwehr Wildermieming stand mit 13 Personen und 2 Fahrzeugen von ca. 20:15 Uhr bis 24:00 Uhr im Einsatz.

Ein Dank gilt der Feuerwehr Telfs für die Verpflegung nach dem Einsatz.